Startseite
  Über...
  Archiv
  Photos
  Videos
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/dubliner

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erster Tag die Zweite

Moin,

so - heute war dann mein erster Arbeitstag (nachdem gestern der Ankunftstag war).
Keine besonderen Vorkommnisse eigentlich. Die Kollegen sind erwartungsgemäß nett, der Chef ebenso. Das Büro ist von innen so schick wie von außen, meine Aufgaben noch immer nicht ganz klar. Es gibt verschiedene Möglichkeiten; wird sich noch zeigen, wo's am besten passt für beide Seiten.

Die Software, mit der ich die letzten zwei Jahre gearbeitet habe, wird da gerade quasi testweise eingeführt - und ich scheine mit Abstand die meiste Ahnung im ganzen Büro zu sein :-) Sind übrigens 17 Leute im Dubliner Büro. Sehr überschaubar, sehr angenehm.

Musste leider feststellen, dass der Bus morgens doch eher 45min statt einer halben Stunde braucht - und dass ich ab morgen schon um 0830 statt um 0900 Arbeitsbeginn habe. Ergo muss ich jetzt um kurz nach sechs aufstehen :-( Alles vor sieben ist unmenschlich... Naja, hab schon mal die ersten zwei Probeexemplare irischen Billig-RedBulls gekauft :-)

Meine Bank hat mir nicht nur für € 120 eine Monatskarte für Bus+Straßenbahn gekauft, sondern ich wurde auch noch persönlich zur Verkaufsstelle für selbiges begleitet, so dass ich mir keinen Kopf zerbrechen musste, was genau ich denn kaufen muss. Musste meinen unzerbrochenen Kopf nur vor eine Kamera halten, damit eine Photo-ID von mir und für mich erstellt werden konnte.

Somit habe ich heute drei Dinge erledigt, durch die man sich in einer Stadt nicht mehr wie ein Touri, sondern wie ein Einheimischer fühlt:
- gearbeitet
- eine Monatsfahrkarte für den Öffentlichen Nahverkehr gekauft
- im Supermarkt langweilige Sachen eingekauft.

Morgen dann also um sechs aufstehen, Stullen schmieren (Subway's war heute mal wieder lecker. Aber jeden Tag € 4,10 für ein Sandwich hinlegen - nee...) und auf zur Arbeit in einem überfüllten Bus (argh, BsAs verfolgt mich hartnäckig!).

Am Wochenende geht's zu einer Freitag-der-dreizehnte-Veranstaltung im National Leprechaunmuseum (lol), ins Dubliner Photoarchiv, vielleicht ins Wachsfigurenkabinett und ins Science Museum. Währenddessen und drumherum werden Photos gemacht.

Morgen gehe ich mit meiner Kamera und dem Kamerastativ meiner Gastgeberin (lustigerweise habe ich genau das gleiche zu Hause) in die Bank :-) Will abends den Financial District knipsen. Die Ergebnisse findet ihr natürlich morgen abend gleich hier! Noch gibt es keine Photos - nicht wundern...

Gute Nacht!
9.1.12 23:41


Werbung


Dublin!

Hallo zusammen,

Ben bloggt - Klappe die dritte :-)

Seit sieben Stunden bin ich nun in Dublin, in vierzehn Stunden geht mein Praktikum los.

Doch ich fange mal von vorne an.
Der Tag fing damals an, dass ich beim "Graufahren" erwischt wurde. Bin ja nun mal Student und habe ein Semesterticket - bei zwei Tagen Aufenthalt in FFM hatte ich allerdings besseres zu tun als selbiges mit einem aktuellen Aufdruck versehen zu lassen. Allerdings hatte ich mir sogar eine aktuelle Studienbescheinigung ausgedruckt. Der Herr Schaffner ließ sich davon allerdings nicht beeindrucken und hat mir netterweise ein €40-Ticket in die Hand gedrückt, dessen Preis ich jetzt irgendwie online drücken muss, indem ich denen verklickere, dass ich durchaus im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war - diese nur nicht "optisch aktualisiert" hatte...

Der Flug war genial: jeder hatte drei Plätze für sich, es war kaum jemand im Flugzeug. Essen/ Trinken habe ich mir bei den 2h Flugzeit dank Aufpreis für alles geschenkt. Stattdessen konnte ich mich auf allen Sitzen in meiner Umgebung breitmachen und ein kleines Nickerchen halten.

Aus dem Flugzeug ging's durch's sehr schicke neue Terminal des Dubliner Flughafens in den Bus in Richtung meines Bed'n'Breakfasts. Der offizielle Name "meiner" Haltestelle lautet "Gallopping Green Pub" :-)
Das B'n'B ist klasse. Gemütlich eingerichtet, nette Gastgeberin, preislich ok (€ 600/ 6 Wochen), direkt an besagter Bushaltestelle, ca. 30min mit dem Bus von der Innenstadt entfernt.

Stichwort Bus. Im Gegensatz zu Buenos Aires gibt es hier zwar nicht nur Fahrpläne, sondern auch schmucke Digitalanzeigen und Stadtpläne an den meisten Busstationen - dafür kann man hier (wenn man denn nicht im Besitz einer Wochen-/ Monats-/ etc.-Karte ist) nur passend zahlen. In BsAs gab's wenigstens Rückgeld... Hier stattdessen eine Art Gutschein, den man dann irgendwo einlösen muss - argh... ABER: wenn man hier aussteigt, wird einem vom Busfahrer ein "Good night guys, bye!" zugerufen (ohne dass man vorher irgendeinen Kontakt mit dem Fahrer aufgenommen hätte). Man könnte meinen, ich wäre wieder in Australien :-)

Im Bus selber fliegt einem Russisch, Türkisch und was nicht alles um die Ohren. Was allerdings noch viel irritierender ist, ist, dass die recht harte irische Aussprache dem ungeübten Ohr auf Distanz wie Deutsch erscheint...

An den Linksverkehr muss ich mich auch erstmal wieder gewöhnen... :-O

Hab mir dann mal die Stadt, bzw. vor allem den Financial District angeguckt, damit ich schon mal weiß, wo ich morgen früh hin muss. Meine Güte, sieht das geil aus da! Imposante Architektur, Stahl und Glas und edler Stein, wohin das Auge blickt. Irre. Was mich völlig umgehauen hat, ist die Ähnlichkeit zu Puerto Madero in BsAs! Auch zwei durch "Docks" getrennte Hälften, ebenfalls ein (ok, zwei) Museumsschiff und eine Brücke, die aussieht wie eine befahrbare Version der Punta de la mujer in Puerto Madero. Dazu kommt noch, dass der Stadtplan des Vorortes von Dublin, in dem ich wohne, fast genauso aussieht wie BsAs :-O Ich fühle mich verfolgt...

Wenn mich nicht alles täuscht, steht im International Financial Services Center im Eingangsbereich kein Bulle, sondern ein ähnlich (wie der Bulle in NYC) posierender Hammel :-D Sehr geil.

Gleich werde ich als Willkommensgeschenk bekocht - bin sehr gespannt und vor allem auch sehr hungrig. Groß gegessen habe ich heute noch nicht :-O

Soweit zu meinen ersten Eindrücken. Ja, ich schreibe wieder viel - und ich erwarte, dass das alles auch verdammt noch mal gelesen wird! :-) Diesmal dauert's ja auch nur sechs Wochen...

Meine Kamera hatte ich in der Stadt noch leider nicht dabei - aber bei der Fahrt vom Flughafen hatte ich schon das erste kleine Video gedreht... Medienupdates folgen :-)

Cheerio,
Ben
8.1.12 20:05


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung