Startseite
  Über...
  Archiv
  Photos
  Videos
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/dubliner

Gratis bloggen bei
myblog.de





Wolle Pony kaufen?

Um dann mal weiter von meinem letzten WE zu berichten...

Als ich nun in Waterville, einem kleinen Kuhdorf mitten in der County Cork angekommen war und in meinem B'n'B eingecheckt hatte, bin ich natürlich, ganz Ire, in den direkt angrenzenden Pub gegangen und bin auch gleich mit zwei Typen ins Gespräch gekommen. Das ist hier ECHT so, dass man sofort ins Quatschen kommt und nicht wie in Deutschland erst mal misstrauisch beäugt wird...
Zumindest einer der beiden hatte schon gut einen im Kahn - beide sprachen auf jeden Fall extrem "irisch". Immerhin nicht Gälisch (Waterville liegt in einem Teil Irlands, wo wirklich noch Gälisch "aktiv" gesprochen wird. Manche Beschilderungen sind nur in gaeilge statt zweisprachig mit Englisch wie sonst überall in Irland). Ich kam mir vor, als hätte ich gerade Englisch gelernt...
Während die beiden mutmaßten, ich sei deutscher Spion (was aber aufgrund meines Schuhwerks ausgeschlossen werden konnte), trank man natürlich das eine oder andere Guinness, höchst vorzüglich gezapft. Irgendwann ergab es sich, dass ich dem Nüchterneren die Hand schüttelte, um mich brav für ein Guinness zu bedanken.
Etwas später erzählte er mir, dass er als Hobby Pferde und Ponys züchtet. Und - nun ja, ich ja gerade in einen Kauf eingewilligt und dies mit Händedruck bestätigt hatte. Als ich noch lachend abwimmelte, rief er seinen Bruder an:
"Oi, kannst du das Pony zum Pub rüberbringen?
Ja, ich hab hier so einen komischen Deutschen - der will's unbedingt kaufen.
Ja, jetzt.
JA - zum Pub! Kannst gleich rüberkommen
Cool - bis gleich!"
Irgendwann war er plötzlich verschwunden. Gut eine halbe Stunde später war er wieder da, wir quatschten weiter. Mittendrin meinte er dann "Das Pony hab ich übrigens an deinen Wagen angebunden". "Äh - wie bitte?" "Na, du meintest doch vorhin, du hast einen Ford Focus als Mietwagen" "Äh - ja..?" "Naja, und der steht ja vorne vor'm Pub. Schwarzer Ford, ein paar Meter die Straße hoch. Da habe ich das Pony drangebunden, das du kaufen wolltest. € 200".
"Äääähm, mein Mietwagen ist SILBERN und steht ein paar Meter die Straße RUNTER"
Daraufhin fiel ihm erstmal alles aus dem Gesicht.
Ich hab dann noch mal nachgefragt, ob er echt so herrlich blöd gewesen ist. Ja, wäre er. Wir also raus.
Nach links geguckt (wo mein Auto stand) - nach rechts geguckt (wo er ein Pony erwartete zu sehen).
Kein schwarzer Ford Focus, kein Pony.
"Oh shit, where's the pony"? (Man muss sich das jetzt noch etwas bildlicher vorstellen: Typ vom Land, schmutzige Jeans und Hände, arbeitet auf dem Bau. Dufte Typ, ein paar Guinness getrunken. Aussprache irisch wie sie (meinem Verständnis nach) nicht irischer sein kann: "Ooooh shit, weeers se pooony?!"
Göttlich. Ich hab noch mehrmals nachgefragt, er hat immer wieder beteuert, tatsächlich sein Pony an einen Focus drangebunden zu haben - und nun waren weder Tier noch Auto mehr da... Ich werd nie erfahren, was wirklich Sache war - aber die ganze Situation war zum Schießen...

Woran er übrigens erkannte, dass der besagte schwarze Focus einem Nicht-Dorfbewohner gehören musste? Er war abgeschlossen...

Und in der nächsten "Folge" erfahrt ihr, warum ich vorgestern nach dem Trinken eines Guinness im Gefängnis gelandet bin... ;-)
30.1.12 21:20
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Bell (31.1.12 20:19)
oh my god,WAS IST DA LOS??? Was für eine abgefahrene Story, das ist mal wieder typisch Brüderchen - ja, aber auch typisch Irland!
Erwarte sehnsüchtig die Fortsetzung!! Gefängnis??


Monika (31.1.12 21:48)
Benni, dich mal auf Urlaub schicken und du kommst zurück mit einem Pony. In den Flieger passt es nicht, also reiten.
Ich weiß jetzt wie ich deine Fotos ansehen kann. Ich mach mich mal auf den Weg. Ciao


Monika (31.1.12 21:51)
Das mit den Fotos klappt leider doch nicht

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung