Startseite
  Über...
  Archiv
  Photos
  Videos
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/dubliner

Gratis bloggen bei
myblog.de





2. Dublin-WE, 2. Teil

Tja, am vergangenen Sonntag bin ich im Knast gelandet.
Freiwillig.
Alkoholisiert.
:-)

Ich wollte mir nämlich das Kilmainham Gaol (gaol = alte englische Schreibweise für jail) anschauen. Als ich um 1400 dort eintrudelte, sagte man mir aber, dass sie so viele Besucher hätten, dass ich erst an der letzten Tour des Tages teilnehmen könnte. Diese sollte um 1620 stattfinden.

Hm, was also tun mit gut zwei Stunden freier Zeit? Nun, das Guinness Store House, sprich die Guinness-Brauerei liegt nur fünf Busminuten vom gaol entfernt. Los ging's!
Das store house ist beeindruckend groß - und das enthaltene "Museum" unglaublich groß, modern und stylish. Und zum Abschluss des Roundgangs (der eigentlich keiner ist - das ganze erstreckt sich über mehrere Etagen und einen ziemlich ausgeklügelten Gastro-/ Shoppingbereich...) gibt's natürlich das obligatorische Brauereibesichtigungs-Bier, in diesem Fall natürlich ein frisch gezapftes Guinness. Serviert wird selbiges in der großspurig "gravity bar" titulierten hauseigenen Bar, das das Gebäude krönt. Bei einer herrlichen Aussicht über die Stadt konnte ich also ein Bier ganz knapp vor vier genießen, um mich dann flugs wieder zurück zum Kilmainham Gaol zu begeben.

Meine Gastgeberin hatte mir kurz vorher noch gesteckt, dass einer der tour guides dort der Mann ihrer (nebenan von uns wohnenden) Schwester ist. Hab "meinen" tour guide natürlich gleich noch vor der Tour angequatscht, ob er vielleicht Connor sei - und er war's! :-) Netter Kerl, haben ein bisschen gequatscht. Und nach der Tour hat er mich praktischerweise gleich mit nach Hause gefahren :-)
Anfangs ging's in die Gefängniskapelle . Dort wurde einer der politisch Inhaftierten eine Viertelstunde vor seiner Hinrichtung getraut...
Weiter durch die alten Teile des Gefängnis'. Damals waren Einzelzellen als moderner "Luxus" eingeführt worden. Früher bestand ein "Gefängnis" einfach aus einem überdimensionierten Käfig, in den alle ortsansässigen Verbrecher gesperrt wurden. Im Idealfall hoffte man, dass sie durch vorzeitiges Ableben die Nerven der Wächter erleichtern würden - de facto zeichnete sich dieser Justizvollzug allerdings vornehmlich dadurch aus, dass in diesem Käfig ein reger Austausch bzgl. der besten Einbruchs- und Abmurksmethoden stattfand, gepaart mit einem steigenden Hass auf und Abstand von der "normalen" Bevölkerung.
Nun bekamen die Häftlinge also einzelne Zellen, um stattdessen über ihr Leben zu kontemplieren und zu zumindest reuigen Sündern zu werden.
Bestandteil der ansonsten nicht wirklich existierenden Möblierung dieser Zellen war ein Eimer, der als Toilette fungierte. Schockierender Fakt des Tages: es gibt noch HEUTE (!!!) Gefängnisse in Großbritannien und Irland, in denen es in Gefängniszellen statt Toiletten nur Eimer gibt! Das hat mich ernsthaft schockiert.
Weiter ging's dann an den Zellen des etwas moderneren Todestrakts . Allmählich dämmerte mir die geschichtliche Bedeutung dieses Gefängnisses. So ziemlich alle wichtige Anführer des Osteraufstandes, der letztlich die Unabhängigkeit Irlands herbeiführte, wurden hier inhaftiert und exekutiert. Einer davon war schon in den Kämpfen so schwer verletzt worden, dass er zu seiner eigenen Hinrichtung an einen Stuhl gebunden werden musste, da er nicht stehen konnte...
Der east wing respektive der "viktorianische" Teil des Gefängnisses kommt einem merkwürdig bekannt vor - er diente als Filmkulisse u.a. für The Italian Job. Und sieht ziemlich schick/ beeindruckend aus, wenn man ein Gefängnis so beschreiben kann.

Soweit also zum geschichtlichen bzw. brauereitechnischen Teil Dublins.

Morgen geht's nach Belfast; u.a. gucke ich mir am Samstag den Giant's Causeway an, eine ziemlich ungewöhnliche Felsformation aus sechseckigen Steinsäulen. Und am Sonntag will ich eine "black cab tour" machen, bei der man zu den diversen "hot spots" der Bombenanschläge/ Aufstände/ Straßenschlachten des Kampfes um Nordirland gefahren wird... :-O

Cheerio, gute Nacht und bis bald -
Ben
2.2.12 22:46
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung